Staatliche Verbindungen zur E-Rechnungsstellung für B2G, B2B und B2C

Senden und empfangen Sie konforme E-Rechnungen überall auf der Welt. Pagero macht es Ihnen leicht, eine Verbindung zu staatlichen Infrastrukturen herzustellen und gleichzeitig alle lokalen Vorschriften weltweit zu erfüllen.

Mehr erfahren

Verbindung zu staatlichen Infrastrukturen weltweit

Pagero ist mit verschiedenen Regierungsplattformen und Infrastrukturen weltweit integriert und ermöglicht so einen konformen Dokumentenaustausch unabhängig vom E-Rechnungsstellungsmodell des betreffenden Landes. Lesen Sie weiter unten mehr über die am häufigsten verwendeten Modelle:

Post-audit

Das Post-Audit-Modell ermöglicht es Handelspartnern, E-Rechnungen und andere E-Dokumente ohne unmittelbare Kontrolle durch die Steuerbehörden auszutauschen.

E-Dokumente sind erlaubt, aber es gibt keine Spezifikationen für Format, Infrastruktur oder die Art und Weise der Ausgabe oder Verteilung. Aufgrund der Flexibilität dieses Modells gehört es zu den am häufigsten verwendeten.

Clearance

Hard clearance: Die Rechnung muss vom Lieferanten vor der Übermittlung an den Käufer durch die Steuerbehörde freigegeben (gesetzlich genehmigt) werden. Es gibt ein vordefiniertes Format, eine vordefinierte Infrastruktur und eine vordefinierte Art des Austauschs.

Soft clearance: Es gibt ein vordefiniertes Format, eine vordefinierte Infrastruktur und eine vordefinierte Art und Weise des Austauschs, aber es ist keine Freigabe vor der Übermittlung an den Käufer erforderlich.

Offene Interoperabilität durch Peppol

E-Rechnungen und andere E-Dokumente werden über das Peppol-Netzwerk ausgetauscht. Auf der Grundlage des Post-Audit-Modells können Handelsparteien E-Dokumente in ihrem bevorzugten Format ausgeben und erhalten.

Formate, Inhalt, Kommunikation und die Einhaltung der MwSt-Vorschriften werden nicht von den Handelspartnern, sondern von akkreditierten Serviceanbietern kontrolliert.